15 49.0138 8.38624 1 1 6000 1 https://pandemie20.de 300 true 0
theme-sticky-logo-alt

Erste historische Gesamtdarstellung der Corona-Pandemie

Buchcover-Ausschnitt: AUF ABSTAND
0 Kommentare

»Der Medizinhistoriker Malte Thießen liefert in seinem Buch ›Auf Abstand‹ Erklärungen für die massiven Auswirkungen der Pandemie auf das Miteinander der Menschen.«

Hubert Wolf, WAZ, 22.09.2021

Corona ist die sozialste aller Krankheiten. Sie betrifft alle Menschen weltweit und sämtliche Bereiche unseres Zusammenlebens – allerdings in ganz unterschiedlichem Ausmaß. Malte Thießen macht sich auf eine historische Spurensuche nach den sozialen Voraussetzungen und Folgen der Pandemie, die seit dem Frühjahr 2020 unser Leben beherrscht. Von den Pocken über die Spanische Grippe bis hin zu Aids, Ebola und Schweinegrippe entwirft er ein Panorama der Seuchen, die die Welt im 20. Jahrhundert heimsuchten, und gibt Antworten auf die Frage, was die Coronapandemie so besonders macht. Dabei geht es nicht nur um Gesundheit und Krankheit, sondern genauso um die Grundsätze unserer Gesellschaft: Wer ist besonders schützenswert, wer eine besondere Bedrohung? Wie ist das Spannungsverhältnis zwischen Sicherheit und Freiheit, zwischen Zwang und Freiwilligkeit, zwischen uns und den anderen? Das Buch präsentiert damit eine Bestandsaufnahme unserer Gegenwart im Zeitalter der »Neuen Seuchen«: Ist Corona eine Zeitenwende?

Malte Thießen leitet das LWL-Institut für Regionalgeschichte in Münster und unterrichtet als Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Er ist Autor und Herausgeber mehrerer Bücher zur Geschichte des “Dritten Reichs”, zur Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg und zur Geschichte der Seuchen und des Impfens. Sein Buch “Eingebrannt ins Gedächtnis” wurde mit dem Karl H. Ditze-Preis der Universität Hamburg ausgezeichnet. Zurzeit erforscht er die Geschichte der Digitalisierung und spürt der Frage nach, wie an Computern und Internetnutzung von den 1960er Jahren bis heute Ängste und Hoffnungen, Menschenbilder und Gesellschaftsordnungen verhandelt wurden.

»Auch dem zugänglichen und pointierten Schreibstil ist es zu verdanken, dass ein solch belastetes Thema nicht nur interessant, sondern auch der weiteren (persönlichen) Beschäftigung würdig erscheint. Thießen leistet so mit seinem Buch ›Auf Abstand‹ einen sehr wertvollen Beitrag zur Einordnung und Erläuterung der Pandemie, dem eine absolute Leseempfehlung auszusprechen ist.«

Martin Repohl, Portal für Politikwissenschaft, 28.09.2022

Auf Abstand: Eine Gesellschaftsgeschichte der Coronapandemie

von Malte Thießen
Buch hier kaufen
222 Seiten, Campus Verlag (2021)
ISBN 3593514230
Paperback 24,95

Auf Abstand: Malte Thießen, das Impfen im modernen Staat und ich
Vorherige

0 Kommentare

Antwort hinterlassen