15 49.0138 8.38624 1 1 6000 1 https://pandemie20.de 300 true 0
theme-sticky-logo-alt

Vegane Kleidung: Durch die Krise beliebter denn je

Vegane Kleidung ist durch die Krise beliebter geworden
0 Kommentare

Wir taumeln von einer Krise zur nächsten. Flüchtlingskrise, Klimakrise, Energiekrise, Coronakrise und zuletzt Sicherheitskrise durch den russischen Überfall auf die arme Ukraine. Doch besonders die Corona-Pandemie hat unser Bewusstsein geschärft, dass unsere Art zu Leben, nicht das Gelbe vom Ei ist und ziemlich viel Unheil verursacht. Die vegane Lebensweise, auch vegane Kleidung, verursacht in der Regel kein Leiden

In der Wissenschaft ist man sich einig, dass das Corona-Virus (SARS CoV II) ursprünglich aus einer Fledermaus stammt und auf einem chinesischen Markt von einem Zwischenwirt auf den Menschen übergesprungen ist. Viren begleiten den Menschen, seit er mit Tieren zusammenlebt und diese für sich nutzt. Es ist eindeutig, dass das Vordringen des Menschen in unberührte Gebiete insbesondere in den Tropen zu mehr solcher Ereignisse führen wird. Also müssen wir unseren Umgang mit der Natur und ihren Lebewesen, unseren Umgang mit Tieren überdenken.

Veganismus ist gerade im Trend. Aber dieser Trend scheint hartnäckig und sehr fortschrittlich. Denn gerade durch die genannten Krisen entsteht bei vielen Menschen das Bedürfnis besser zu verstehen und vieles anderes zu machen. Sauberen Strom, friedenserhaltene Maßnahmen, besserer Umgang mit der Natur und mit den Tieren. Vegane Kleidung ist dabei noch eine recht neue Entwicklung, die immer mehr Freunde erhält.

Vegane Kleidung ist gut für Tier und Mensch

So verstanden, ist die vegane Lebensweise für alle Lebewesen gut. Für Tiere, die den Menschen nicht mehr fürchten müssen und für Menschen, die die wilden Tiere und ihrer “Mitbringsel” nicht mehr führen müssen. Also ist nicht nur die vegane Ernährung von Bedeutung, sondern auch die schön erwähnte vegane Kleidung.

Natürlich ist die Massentierhaltung, aus der wir unser Fleisch, das Leder und andere Nebenerzeugnisse, wie etwas Gelantine beziehen, nicht verantwortlich für das Corona-Virus. Es ist eher die HALTUNG zu dieser Sache. Und irgendwo müssen wir anfangen.

Vielleicht achtest du beim nächsten Klamottenkauf darauf, dass sie vegan sind – vegane Schuhe etwa. Aber da hört vegane Kleidung natürlich nicht auf. Es gibt auch vegane Hüte, Hemden, Hosen, Unterwäsche, Strümpfe und … Kosmetik. Shampoo ohne Plastik und Tierversuche, Parfum ohne Tiere auszubeuten, warme Einlegesohlen sollen auf Tierprodukte zurückzugreifen. All das ist heute mit vielen Ideen und neuen Technologien tatsächlich möglich – und für jeden durchaus erschwinglich.

Es ist viel Luft nach oben, bei unserem tierschädigenden Lebensstil. Wenn alle sich durch diese Krise daran erinnern, dass wir alle etwas ändern müssen, dann schaffen wir vielleicht die Wende und verhindern die nächste Pandemie, die uns noch schlimmer zusetzen könnte. Wer mehr zum Thema erfahren möchte, kann sich mit unsere Corona- und Pandemie-Bücherliste auseinandersetzen.

Vegane Mode ist cool

Man muss sich etwas mit der Sache auseinandersetzen. Vegane Kleidung ist im Trend und wird auch von der VOGUE ausführlich vorgestellt. Was ist vegane Mode, worauf solltet ihr achten, welche Stoffe sind vegan und so weiter. Es lohnt sich diese neuen Weg kennenzulernen und auch mit Leben zu erfüllen.

Wäre das nicht schön, wenn die Menschen durch die vielen Krise konkret lernen würde und merkbar weniger zerstören würde? Wer aber ist “die Menschheit”? Du bist die Menschheit! Jeder Einzelne ist Teil der Menschheit und kann seinen kleinen Teil zum großen Ganzen beitragen. Klingt komisch, ist aber so.

Vegane Ernährung wird auch immer besser. Kürzlich habe ich “veganen Döner” probiert und das war lecker. Aber dabei soll es, soll die Entwicklung nicht stehenbleiben. Wenn nicht nur die Ernährung ist wichtig, bei der Schonung des Planeten und seiner Lebewesen. Auch die Kleidung, die Energiegewinnung und … die Wirtschafts- und Friedensordnung ist es.

Während wir hier auch Plastik mitdenken müssen, das nicht die Antwort auf die Verwertung von Tierprodukten für unser Klamotten sein kann, weil es neue und andere Probleme bereitet, sollten wir unseren Blick lenken auf all die kreativen Ideen und Projekte, auf vegane Kleidung und eine alternative Lebensweise. Dann wird auch ein Schuh draus! 😉

Vorherige

0 Kommentare

Antwort hinterlassen